Aus dem Leben von meinen Muckels und mir

Montag, 8. Mai 2017

Der Trick mit dem Click

Hallo ihr Lieben,

also mal ehrlich, vom Wonnemonat Mai ist bei uns im Moment wirklich nicht viel zu sehen. Es ist kalt, oft nass und alles in allem ziemlich grau. Ich bin über jeden Spaziergang glücklich, bei dem es nicht regnet.
 Und genau dass ist das "Problem". Sowohl Nora als auch Rico sind alles andere als begeistert wenn es bei Regen vor die Tür gehen soll. Sie schleichen lustlos hinter mir her, lassen Ohren und Schwänzchen traurig nach unten hängen und werden erst wieder schneller wenn wir auf dem Rückweg sind. Macht also nicht wirklich viel Spass. Nur Sam ist da anders, hauptsache mit uns unterwegs sein, alles andere ist ihm egal.
Trotzdem fallen unsere Spaziergänge dann etwas kürzer aus, also muss ich mir was anderes einfallen lassen, damit die Muckelbande ausgelastet ist. da kommt dann bei uns der Clicker ins Spiel.

Das Clickertraining ist ein so genanntes Markertraining. Marker bedeutet in diesem Fall, dass man das Tier (Clickern kann man so ziemlich mit jedem Tier) auf ein bestimmtes Geräusch konditioniert, welches immer etwas positives bedeutet. Dies ist im Fall des Clickern natürlich das "Click clack" des Clickers. Das bedeutet, wenn der Hund ein bestimmtes Verhalten zeigt, das wir haben wollen, muss man zum richtigen Zeitpunkt clickern um dem Hund verstäntlich zu machen dass das was er grade tut, gut ist. Das A und O ist hier auf jeden Fall das Timing, sonst hat man ganz schnell etwas falsches belohnt. Das sieht zum Beispiel so aus, der hund setzt sich hin, in dem Moment wo sein Po den Boden berührt, clickern wir und dann gibt es ein Leckerchen (ich sollte noch kurz erwähnen das der Hund natürlich erst lernen muss das "click" etwas positives ist. Man fängt also erstmal damit an. Heißt, man clickt, der Hund bekommt ein Leckerchen, man clickt, dann ein Leckerchen usw. bis der Hund den Click selber schon als Belohnung sieht). Dies ist natürlich nur eine kurze und grobe Erklärung, damit ihr wisst, wovon ich hier spreche.

Wir benutzen das Clickern hauptsächlich um "spökes" zu machen, sprich wir machen allerhand Unfug der Spass macht ;-) Aber auch die Grundkomandos wie hier das Sitz (Sichtzeichen bei uns der erhobene Zeigefinger)
Hier das "Platz" (Sichtzeichen bei uns die ausgestreckte Hand nach unten)

Männchen machen (ausgestreckte Hand nach oben)

Auf die Seite legen (zwei Finger zeigen auf den Boden)

Pfötchen geben (ausgestreckte Hand)
Da kommen mit der Zeit auch allerhand lustige Sachen bei raus, z. B. hat Sam sich angewöhnt Männchen zu machen, wenn er den Bauch gekrault haben will. Sieht total goldig aus 
Da vergisst man das Training dann ganz schnell ;-) Und bevor ihr euch wundert, ja ich habe da eine pinke Fliegenklatsche in der Hand. Wofür? Ich benutze die als Targetstab. Auf das Komando "touch" muss er das Ende des "Target" mit der Nase berühren.

Auf jeden Fall haben immer alle sehr viel Spass beim Training und sind auch bei schlechtem Wetter wunderbar ausgelastet (sowohl Mensch als auch Hund).

Ich wünsche euch allen einen super Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Jasmin mit Nora, Rico und Sam

Kommentare:

  1. Wow, wie toll ihr trainiert... da können wir uns hier aber eine Scheibe abschneiden! Und danke für euren lieben Kommentar bei uns :-)) Die Aktion kommt bald auf unseren Blog.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch richtig begeistert... Toll....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Ob so was auch mit Jungs geht???
    Ich glaube, ich clicker auch, wenn sie aufräumen sollen etc. dannach bekommen sie auch ein Leckerli... ha, das wärs.
    Finde ich aber super, dass die Hunde da mitmachen.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Das liest sich ja spannend. Und wie das auf den Bildern zu sehen ist, macht das nicht nur dem Menschen Spass:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ihr macht das wirklich toll. Ich bin echt begeistert und nicht nur den Muckels scheint es Spaß zu machen ;-) Die Bilder sind klasse. Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Wuff, die Serie ist so gelungen, wir Hunde tun ja so viel um unsere Menschn zu beschäftigen - grins. Im Ernst, ich finde es auch einfach toll, wenn bei grausligen Wetter Frauchen wieder einmal dies "Spiele" in den Sinn kommen.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns wurde auch schon viel gecklikert - je nach Hund mit mehr oder weniger großem Erfolg ;) Bei Damon hat es super funktioniert ... und er hatte viel Spaß dabei. Lady war ja damals schon alt, aber sie hat immerhin verstanden, wenn Damon etwas gut macht und es clickt, dann bekommt sie auch ein Leckerchen ;) Laika machte sich aus dem Click nicht viel und Cara hatte sogar Angst vor dem Clicker. Ert mit einem ganz leisen Click und einem Targetstick hat bei ihr ab und an mal was geklappt.
    Ich finde eure Tricks richtig toll und bin gespannt, was bei euch noch so folgt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen